VFA Hessen - Kammerwahl 2019 | Kandidaten Profile
287
page-template-default,page,page-id-287,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Andreas Staubach

Listennummer: 1

 

Funktion VFA: Landesvorstand VFA Hessen

Fachrichtung: Architekt
Spezialisierung: Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für bebaute und unbebaute Grundstücke

Ort: Fulda

VFA-Mitglied seit: 1996

 

Meine Zielsetzung ist die Stärkung des Berufsstandes nach außen (Gesellschaft und Politik) und damit steht die Zusammenarbeit mit der AKH für mich im Vordergrund. Die VFA setzt sich umfassend für den Berufsstand ein und ist ein Verband mit einem starken gemeinschaftlichen Zusammenhalt.

 

 

 

 

 

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Digitalisierung und berufliche Kompetenz
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Joachim Exler

Listennummer: 2

 

Funktion VFA/AKH: Vorstandsmitglied der Bezirksgruppe Taunus, Bundes- und Landesdelegierter, Schatzmeister, Mitglied des Vorstands und des Präsidiums, Vorsitzender des Haushaltsausschusses

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Ort: Hofheim am Taunus

VFA-Mitglied seit: 1989

 

Ich bin seit fast dreißig Jahren Mitglied bei der VFA, weil der Kontakt und der Austausch mit Kollegen und Kolleginnen meinen Horizont erweitert. Neben meinen Aufgaben bei der VFA Hessen, unterstütze ich die AKH als Schatzmeister, Mitglied des Vorstands und Vorsitzender des Haushaltsausschusses.
Mein Ziel ist es, die Zukunft der Architekten mitzugestalten. Die Mitglieder der VFA sind dabei ein wichtiges Netzwerk zur Gestaltung und Bewältigung der täglichen Aufgaben.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Ausreichende finanzielle Ausstattung der Architekten- und Stadtplanerkammer durch zukunftsgerechte Beitragsordnung

Olaf Gerstner

Listennummer: 3

 

Funktion VFA: Beisitzer im Vorstand BG Frankfurt

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Wohnungsbau, Denkmalschutz, Außenpflege

Ort: Frankfurt

VFA-Mitglied seit: 2000

 

Als Vertreter in der Versammlung werde ich keiner Erhöhung eines Kammerbeitrages zustimmen, solange die derzeitige Ungerechtigkeit nicht strukturell aufgehoben wurde.

Ich bin in der VFA, weil ich freischaffend bin und der Austausch unter Kollegen informiert, bildet und Positionen stärkt.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation
  • Beseitigung ungerechter Beitragsstruktur (Forderung: Beitragsstaffelung nach Einkommen)

Fred Vey

Listennummer: 4

 

Funktion VFA: Mitglied der AK Vertreterversammlung

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Schulbauten, Bauen im Bestand, Denkmalpflege

Ort: Fulda

VFA-Mitglied seit: 1997

 

Digitaler Wandel, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Neuordnung der AKH Mitgliedsbeitragsstruktur sind wichtige Ziele die ich gemeinsam mit der VFA angehen möchte. Weiterhin muss an neuen Vergabeverfahren angesichts der aktuellen Bauwirtschaftslage gearbeitet werden.

Die VFA vertritt als einziger Berufsverband alle freischaffenden Berufsgruppen in der AKH: Städtebauer, Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten. Diese Vielfalt und die Stärkung des Berufstandes sowie der kollegiale Austausch auf regionaler und landesweiter Ebene haben mich damals wie heute überzeugt Mitglied bei der VFA zu sein.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung
  • Strukturwandel und Entwicklung

Reinhard G. Schott

Listennummer: 5

 

Funktion VFA: Vorsitzender der BG-Main-Kinzig-Wetterau

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Wohnungsbau, Bauen im Bestand, Barrierefreies Bauen, Brandschutz

Ort: Hanau

VFA-Mitglied seit: 1989

 

Mein Ziel ist die Stärkung der Außenwirkung unseres Berufsstands und Verdeutlichung unserer Verantwortung in und gegenüber der Gesellschaft. Die VFA muss hierbei die Stärkung unseres Selbstverständnisses als Freiberufler und Darlegung unserer gesellschaftlichen Aufgaben fokussieren.
Mitglied bei der VFA bin ich, weil sie der Berufsverband ist der die Interessen der freiberuflichen tätigen Architekten/innen vertritt.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Strukturwandel und Entwicklung
  • Fairer Markt und kollegiale Praxis
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Gabriele Löw

Listennummer: 6

 

Funktion VFA: Vorsitzende BG Odenwald

Fachrichtung: Beraterin und Auditorin für QM-Systeme

Spezialisierung: QM im Bauwesen

Ort: Höchst

VFA-Mitglied seit: 1989

 

Mein primäres Ziel für die kommenden Jahre ist die Förderung der Fortbildung. Die VFA Hessen spielt dabei eine große Rolle, da wir sehr praxisorientiert sind und unsere Mitglieder im digitalen Wandel unterstützten wollen.

Der kollegiale Informationsaustausch ohne Konkurrenzdenken hat mich vor fast 30 Jahren dazu motiviert der VFA beizutreten und dies bis heute.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Leistungsfähigkeit und Kooperation
  • Digitalisierung und berufliche Kompetenz

Stefan Göpfert

Listennummer: 7

 

Funktion VFA: Vorstandsmitglied VFA BG Rhein-Main-Taunus

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Altbausanierung, Wärmeschutz, Bauphysik

Ort: Kelkheim

VFA-Mitglied seit: 2014

 

In naher Zukunft müssen wir intensiv über die voraussichtlich anstehenden Novellierungen von Verordnungen und Normen in den Ausschüssen diskutieren und hinsichtlich der energiepolitischen Ziele des Bundes und des Landes die Umsetzbarkeit für die Kolleginnen und Kollegen im Tagesgeschäft sicherstellen.
Der kollegiale Austausch innerhalb der VFA steht dabei für mich im Vordergrund. Zum einen, um berufspolitische Themen zu diskutieren und zum anderen aber auch, um die Vielfalt der Fachgebiete zu nutzen und selbst Input weiterzugeben.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung
  • Digitalisierung und berufliche Kompetenz
  • Strukturwandel und Entwicklung
  • Beitragsreform der AKH

Jutta Diegelmann

Listennummer: 8

 

Funktion VFA: Bezirksgruppenvorsitzende Fulda-Hünfeld

Fachrichtung: Architektin

Ort: Fulda

VFA-Mitglied seit: 2009

 

Für mich steht die Architektenhaftung bei der Wahl im Vordergrund, insbesondere die gesamtschuldnerische Haftung sowie eine bessere Vernetzung innerhalb der Architekten/Innen. Ich bin dafür, dass ALLE Architekten „an einem Strang ziehen“, um gemeinsam mehr auf allen Ebenen zu erreichen.

Ich bin in der VfA, weil ich es schätze, mich mit Kollegen/Innen bei den regelmäßigen Treffen auf Augenhöhe auszutauschen, zu vernetzen, voneinander zu lernen und Synergien zu nutzen. Es ist immer wieder eine Bereicherung, auf regionaler Ebene, wie auf Landes- bzw. Bundesebene den wertschätzenden Austausch und Umgang miteinander zu pflegen und bei der berufspolitischen Arbeit mitzuwirken.
Man geht von einem Treffen immer schlauer, als man gekommen ist.

Schwerpunkte und Ziele:

  • Strukturwandel und Entwicklung

Elmar Wald

Listennummer: 9

 

Funktion VFA: Landeskassenleiter

Fachrichtung: Architekt

Ort: Hünfeld

VFA-Mitglied seit: 2003

 

Mein gemeinsames Ziel mit der VFA ist die Stärkung des Berufstandes für kleinere und mittlere Büros und die Sicherung der HOAI.

Ich bin Mitglied bei der VFA, weil man sich hier ganzheitlich / zukunftsorientiert für den Berufstand engagiert und den kollegialen Austausch ohne Konkurrenzdenken lebt.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Strukturwandel und Entwicklung
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Johannes Biskamp

Listennummer: 10

 

Funktion VFA: AG Ländlicher Raum

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Wohnungsbau

Ort: Willingshausen

VFA-Mitglied seit: 2014

 

Mein Schwerpunkt liegt in der Stärkung von Baukultur insbesondere in den ländlichen Räumen. Wir stehen vor der Problematik des Niedergangs dörflicher und kleinstädtischer Strukturen durch Gebäudeleerstand und Quartiersproblematiken. Ich bin mir dieser Thematik bewusst und möchte gemeinsam mit der VFA Lösungsvorschläge erarbeiten. Die VFA ist eine Vereinigung die sich auch in den ländlichen Räumen engagiert und damit sich auch dort für den Stand der Architekten / Kammerwesen stark macht.
Zudem ist mir die Sicherung des Berufstandes zum Erhalt der Selbstbestimmung auf der EU-Ebene und die Sicherung und Stärkung kleiner Bürostrukturen wichtig. 

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Strukturwandel und Entwicklung
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Mathias Kaluza

Listennummer: 11

 

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Wohnungsbau, Denkmalschutz, Außenpflege

Ort: Frankfurt

VFA-Mitglied seit: 2001

 

Die Handhabung der VOL-Verfahren und deren Umsetzung und Kriterien ist mir in Hinblick auf die Zukunft besonders wichtig.
Ich bin Mitglied der VFA, um die Position der Freischaffenden zu stärken und wegen des kollegialen Umgangs miteinander.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung

Erich Ebert

Listennummer: 12

 

Funktion VFA/AKH: Vertretersammlung der AKH, Landeswettbewerbsausschuss der Kammer, Eintragungsausschuß „Brandschutz“ der Kammer

Fachrichtung: Architekt

Ort: Hünfeld

VFA-Mitglied seit: 1980

 

Die Architektur darf nicht kommerzialisiert werden. Die Stärkung des Berufsstandes – damit der „selbstständige Architekt“ und insbesondere kleine und große Architekturbüros nicht von „großen Generalisten, etc.“ geschluckt werden.
Die Vereinigung der Freien Architekten ist daher unersetzlich zum Beibehalt einer nachhaltig erforderlichen Baukultur, die nur durch uns gewährleistet werden kann. Architekten müssen frei und unabhängig von Interessen der Wirtschaft sein und zum Wohl der Gesellschaft und der Baukultur arbeiten und agieren und dies auch so vertreten.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Helmut Brück

Listennummer: 13

 

Funktion VFA: Bezirksgruppenvorsitzender

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Wohnungsbau

Ort: Gladenbach

VFA-Mitglied seit: 1976

 

Die Qualitätssicherung für unseren Berufsstand steht für mich im Vordergrund der Wahl. Die Verordnung zur Fortbildungspflicht ist dabei ein wesentlicher Bestandteil und kann nur in enger Zusammenarbeit mit der AKH erreicht werden.
Die VFA schätze ich wegen der besonderen Unterstützung im Honorar- und Berufswesen. Hier erhalten wir eine Unterstützung, die die Kammer nicht leisten kann.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Qualitätssicherung und Ausbildung
  • Leistungsfähigkeit und Kooperation

Joachim Heitz

Listennummer: 14

 

Funktion VFA: Stellv. Vorsitzender BG Main-Kinzig-Wetterau

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Denkmalpflege, Sanierung

Ort: Bad Nauheim

VFA-Mitglied seit: 2001

 

Wir müssen unsere Kompetenz der Politik bei großen Aufgaben, wie Bau von KITAs, Schulen und Wohnraum zur Verfügung stellen und gleichzeitig sinnvolle und nachhaltige Konzepte für den Klimaschutz voranbringen.
Des Weiteren mache ich mich stark für die Stärkung der freien Berufe und um den Stellenwert des Architekten in der EU zu stärken. Dies kann durch kleinere und kompetente Vertretungen in Deutschland in Angriff genommen werden.
Bei der VFA stehen wir füreinander ein und unterstützen uns, insbesondere mit fachlicher Kompetenz.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Strukturwandel und Entwicklung
  • Fairer Markt und kollegiale Praxis

Bernd Schenk
Listennummer: 15

 

Funktion VFA: Landes-Geschäftsführer

Fachrichtung: Architekt

Spezialisierung: Sanierung, Brandschutz, Schulbau

Ort: Frankfurt

VFA-Mitglied seit: 2004

 

Ich bin Mitglied bei der VFA weil diese Vereinigung die Interessen der Freiberufler am besten vertritt und gleichzeitig ihre Mitglieder im beruflichen Fortkommen fördert. Der kollegiale Informations- und Erfahrungsaustausch ist Garant für Horizont- und Kompetenzerweiterung, der Verband ist meine berufliche Heimat.

 

Schwerpunkte und Ziele:

  • Digitalisierung und berufliche Kompetenz
  • Fairer Markt und kollegiale Praxis
  • Abschaffung der gesamtschuldnerischen Haftung
  • Bildung von Netzwerken kleiner und mittlerer Büros